35. Alfred Stern-Gedächtnisturnier des FC Weilersbach 27.-28. Januar 2018 Deutenbergsporthallen Schwenningen

F-Jugend FC Weilersbach

Bild 1 von 12

F-Jugend FC Weilersbach

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der FC Weilersbach im Rahmen des 35. Alfred Stern-Gedächtnisturnieres unterschiedliche Jugendturniere in den Deutenbergsporthallen in Schwenningen.

An beiden Tagen fanden die Zwischenrunden der Bezirks-Hallenfußballmeisterschaft für A-Junioren und B-Junioren statt. Dabei konnten sich bei den A-Junioren die DjK Villingen und der FC 08 Villingen in ihren Gruppen durchsetzen. Bei den B-Junioren gewannen die SG Donaueschingen, die SG St. Georgen, der FV Tennenbronn, der FC 08 Villingen 1, die SG SSC Donau 1 und der FC Bad Dürrheim 1 jeweils ihre Gruppen. Diese acht Teams haben damit die Qualifikation für die Endrunden der Bezirks-Hallenfußballmeisterschaft geschafft.

Zeitgleich spielten am Samstag die F-Junioren einen Spieltag in der zweiten Halle. In dieser Altersgruppe wurden keine Sieger ausgespielt. Alle teilnehmenden Mannschaften wurde ein Gutschein für eine „Mannschaftspizza“ in der Burggaststätte in Weilersbach überreicht.

Am Sonntagvormittag spielten die E-Junioren parallel zu den Zwischenrunden der Meisterschaft ein Turnier in der zweiten Halle. Dieses Turnier konnte der FC Kappel 1 gewinnen und den Siegerpokal in Empfang nehmen.
Am Sonntagnachmittag kamen dann die Jüngsten zum Einsatz. Die Bambini trugen einen Spieltag aus. Sie hatten sichtlich Spaß und waren mit Feuereifer bei der Sache. Hier wurde jedem teilnehmenden Kind am Ende eine Medaille überreicht. Auch Sie durften sie wie die E- und F-Junioren über eine „Mannschaftspizza“ freuen.

Christbaumaktion⁩ 2018

Die Jugendabteilung des FC- Weilersbach sammelte auch in diesem Jahr, wieder am Samstag nach Drei König, die ausgedienten Christbäume ein. Diese Aktion der Jugend wird schon seit vielen Jahren durchgeführt und ist inzwischen bereits Tradition. Unter Leitung des Jugendleiters, Thomas Griem, machten sich die freiwilligen Helfer um 9.00 Uhr an die Arbeit. Ein Traktorgespann war unterwegs und packten die zur Abholung bereitgestellten Christbäume, Straße um Straße, auf den Anhänger.  Gegen 13.00 Uhr war die Arbeit erledigt. Die Einsammelaktion machte allen Beteiligten viel Spaß und am Ende konnten sie sich über die Spenden für die Jugendkasse freuen. Für die Einwohner bot sich durch die Sammelaktion eine gute Gelegenheit, ihre Christbäume bequem und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Positive Stimmung bei der Jahreshauptversammlung

Neu im Vorstands-Team: Jugendleiter Thomas Mößle (dritter v. links), Mirjam Hauger (Mitte), Gianluca Riccardi (rechts außen).

Bei der Jahreshauptversammlung am Freitag, 19.01.2018 konnte ein durchweg gutes Fazit gezogen werden. Die Vertreter der Abteilungen Damengymnastik, Herrengymnastik, Mountainbiker, Jugend und der Herren Fußballabteilung berichteten über die Aktivitäten und sportlichen Höhepunkte des abgelaufenen Jahres. Dabei wurde die Vielfalt des Sportangebots deutlich, welches sich schon längst nicht mehr nur auf Fußball begrenzt. Auch finanziell konnte Schatzmeister Manfred Grießhaber mit einem Jahresüberschuss Positives vermelden.

Wie immer mussten auch einige Posten der Vorstandschaft neu besetzt – bzw. wiedergewählt werden. Während Vorstand Uwe Reiter, Schriftführer Matthias Andre sowie die Beisitzer Ralf Köhler und Simon Neininger auf weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wurden, gab es auf anderen Positionen Veränderungen. So scheidet Sascha Laufer als Beisitzer aus, während Gianluca Riccardi und Mirjam Hauger neu im Amt begrüßt wurden. Letztere leitet mit großem Erfolg die Damengymnastik und organisiert derzeit eine Zumba Gruppe, welche das Sportangebot in Weilersbach weiter bereichern wird. 
Außerdem wurde der langjährige Jugendleiter Thomas Griem verabschiedet, der nach mehr als 16 Jahren im Amt kürzertreten wird, jedoch als stellvertretender Jugendleiter dem FC erhalten bleibt. In dessen großen Fußstapfen tritt nun Namenspate Thomas Mößle, welcher in der jüngeren Vergangenheit mit seiner Familie nach Weilersbach gezogen und seit vielen Jahren dem Fußball verbunden ist.

Die Versammlung schloss mit einem Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2019 sowie der Ankündigung des ersten vereinsinternen E-Sport Events, zu dem in Kürze weitere Informationen folgen werden. Alles in allem also ein rundum gelungenes Jahr 2017 für den FCW, auf das ein hoffentlich genauso erfolgreiches Jahr 2018 folgen wird! 

Letztes Heimspiel 2017!


nach zuletzt sehr guten Ergebnissen, folgten in den letzten beiden Partien ein Unentschieden sowie eine Niederlage gegen den Tabellenletzten aus Peterzell. Zwar befindet sich die Weilersbacher Mannschaft noch immer auf einem sehr starken dritten Tabellenplatz und hat nach wie vor fünf Vorsprung auf Rang vier, doch verlor man den Anschluss an das Spitzenduo Fischbach/Villingen und liegt nun sechs Punkte hinter Rang zwei. Dennoch hat der FCW eine überragende Hinrunde gespielt und möchte den positiven Trend gegen Nußbach fortsetzen. Das Hinspiel verlor man auf dem kleinen Hartplatz mit 3:0. Die Mannschaft brennt daher auf Wiedergutmachung und möchte die drei Punkte unbedingt auf der Burg behalten. Personell kann Coach Nunzio Pastore weiter aus dem Vollen schöpfen und wird auch am Sonntag wieder eine starke Elf auf den Platz bringen. Unterstützt die Weilersbacher Jungs im letzten Heimspiel 2017 noch einmal zahlreich!

Weitere Infos auch im FC-Kurier:
http://fc-weilersbach.de/fc-kurier/

FCWeilersbach gegen FC Schonach II

FC Schonach II - FC Weilersbach 2


Schonach, welche vor dem Spiel einen Platz hinter dem FCW standen, machte von Anfang an Druck und attackierte hoch. Nach 15 Minuten wurde Sinan Kurban wie schon oft in dieser Saison elfmeterreif gefoult – Elfmeter. Tolga Sözer verwandelte souverän. Anschließen übernahm der FCW die absolute Kontrolle über das Spiel. Nach schönem Zuspiel von Essa Manneh erhöhte Sinan Kurban auf 2:0. Auch das 3:0 kurz vor der Halbzeit ging auf das Konto von Sinan Kurban – 4. Saisontor. In Hälfte zwei blieb Weilersbach weiterhin feldüberlegen, vergab zwar noch einen Strafstoß, doch Sait Hamurcu, Essa Manneh und Nicola Peluso schraubten das Ergebnis noch auf 7:0. Ein Sieg der auch in der Höhe völlig verdient war und wieder einmal die momentane Stärke der Weilersbacher Mannschaft unter Beweis stellt.

Tabellenführer Fischbach auf der Burg

Mit 12 Punkten aus den letzten 5 Spielen liegen die Schwarz-weißen trotz langer Verletztenliste auf dem 5.
Tabellenplatz. Nachdem man unter der Woche einen Kantersieg gegen den FC Triberg einfahren konnte,
gewann man am Sonntag mit einer sehr guten Leistung gegen den bis dato noch ungeschlagenen SV Rietheim
mit 4:2. Überragender Akteur war wieder einmal FCW Bomber Tolga Sözer, der nach sieben Spielen die
Torjägerliste mit 13 Treffern souverän anführt.
Im kommenden Heimspiel geht es gegen den Tabellenführer aus Fischbach, der alle seine sechs Saisonspiele
gewinnen konnte und die Liga bislang völlig souverän anführt. Doch die aktuell gute Form des FCW lassen nicht
nur auf ein echtes Derby, sondern auch auf ein echtes Spitzenspiel hoffen, in welchem die Weilersbacher Jungs
den positiven Trend weiter fortsetzen möchten. Unterstützt den FCW zahlreich!
Weitere Infos auch im FC-Kurier:
http://fc-weilersbach.de/fc-kurier/